professional_watches_explorer_video_cover_0001_1920x1080.mp4

Explorer

Die Armbanduhr der Gipfelstürmer

Explorer

Die Oyster Perpetual Explorer und Explorer II entstanden aus der privilegierten Beziehung, die Rolex schon immer mit der Welt der Erforschung und Entdeckung verband. Forscher und Entdecker begeben sich in Gegenden, in die sich nur wenige Menschen wagen.

Die Marke konnte diese Armbanduhren wie in einem „Versuchslabor unter realen Bedingungen“ testen, indem sie viele Jahre lang Berg-, Polar-, Tauch- und Höhlenforschungs­expeditionen ausstattete. Einige der kühnsten Forscher, Bergsteiger und Wissenschaftler nahmen die Explorer und Explorer II in Umgebungen mit, wo ihre Zuverlässigkeit unter widrigsten Bedingungen auf die Probe gestellt wurde.

Das Design der Explorer

Entwickelt
für
Extrem-
situationen

Explorer Modelle sind für Extremsituationen geschaffen.
Mit einer polierten Lünette und einem schwarzen Zifferblatt ist die Explorer ein Hochleistungszeitmesser, der entwickelt wurde, um die Zeit unter allen Bedingungen anzuzeigen.

Die charakteristischen Ziffern 3, 6 und 9 des Modells sind nunmehr – ebenso wie seine Indizes und die Zeiger – mit einer blauen, sehr lange nachleuchtenden Leuchtmasse beschichtet. Diese exklusive Chromalight-Anzeige sorgt für eine ausgezeichnete Ablesbarkeit in allen Situationen.

Das Zifferblatt verleiht einer Rolex Armbanduhr ein Gesicht sowie eine eigene Identität und sorgt überdies für perfekte Ablesbarkeit. Wie jedes Rolex Zifferblatt wird auch das der Explorer im eigenen Hause kreiert und fast vollständig in Handarbeit hergestellt, um seine Perfektion zu garantieren.

Explorer

Das Design der Explorer II

Forschung in
der Dunkelheit

1971 stellte Rolex die Explorer II vor, die in der Tradition der Explorer steht. Sie besitzt eine Datumsanzeige, einen zusätzlichen 24-Stunden-Zeiger und eine Lünette mit 24-Stunden-Graduierung, die die eindeutige Unterscheidung von Tag und Nacht möglich macht – eine Funktion, die bei Untersuchungen in lichtlosen Umgebungen unerlässlich ist. Die Explorer II wurde bald zur bevorzugten Armbanduhr von Höhlenforschern, Vulkanologen und Polarforschern.

Ein 12-Stunden-Zeiger zeigt zusammen mit dem 24-Stunden-Zeiger und der Lünette eine zweite Zeitzone an. Die Zykloplupe über dem Datumsfenster und viele weitere Funktionen machen die Rolex Explorer II unentbehrlich für Forscher und Entdecker und zu einer geschätzten Armbanduhr von weitgereisten Abenteurern.

Durch das kratzfeste Saphirglas, das helle Zifferblatt und die leuchtenden Indizes bleibt die robuste Rolex Explorer II selbst unter widrigen Bedingungen gut ablesbar. Die kontrastreiche Chromalight-Anzeige auf dem Zifferblatt erlaubt eine neue Qualität der Ablesbarkeit bei Dunkelheit. Sie ist dank der einzigartigen, bis zu acht Stunden lang gleichmäßig nach­leuchtenden blauen Leuchtmasse auf den Zeigern und Indizes nahezu doppelt so lange sichtbar wie mit herkömmlichen Leuchtmaterialien.

Dank zweier Dichtungen garantiert das Twinlock-System, dass die verschraubbare Aufzugskrone vollkommen wasserdicht ist. Die eine befindet sich im Inneren der Röhre, die andere in der Aufzugskrone selbst. Dieses System ist in allen Armbanduhren der Oyster Kollektion verarbeitet, deren Wasserdichtheit bis zu einer Tiefe von 100 Metern garantiert ist.

Explorer

Merkmale

Extreme
Widerstands-
fähigkeit

Der speziell von Rolex entwickelte Edelstahl Oystersteel gehört zur Stahlsorte „Edelstahl 904L“ − einer Superlegierung, die meistens in der Spitzentechnologie, der Raumfahrtindustrie oder der chemischen Industrie eingesetzt wird, wo es auf höchste Korrosionsbeständigkeit ankommt.

Edelstahl Oystersteel ist extrem widerstandsfähig, zeichnet sich nach dem Polieren durch außergewöhnlichen Glanz aus und bewahrt selbst unter Extrembedingungen seine Schönheit.

Nur wenige Unternehmen werden so konsequent mit ihrem Streben nach Vortrefflichkeit und Höchstleistungen sowie der Suche nach innovativen Lösungen und originellen Ansätzen in Verbindung gebracht wie Rolex. Von Beginn an haben Rolex Armbanduhren ihre Präzision und Funktionstüchtigkeit unter extremsten Bedingungen bewiesen: in den tiefsten Tiefen der Meere wie auf den Gipfeln der höchsten Berge, in den Lüften wie auf Rennbahnen. Damit alle Rolex Uhren den hohen Erwartungen gerecht werden, wird jede einzelne bis an ihre Grenzen getestet, bevor sie die Werkstätten von Rolex verlassen darf.

Kaliber 3132

Die Explorer ist mit dem Kaliber 3132 ausgestattet

Kaliber 3187

Die Explorer II ist mit dem Kaliber 3187 ausgestattet

Die Explorer ist mit dem Kaliber 3132 und die Explorer II mit dem Kaliber 3187 ausgestattet − beides vollständig von Rolex entwickelte und hergestellte mechanische Uhrwerke mit automatischem Selbstaufzugs­mechanismus. Sie verfügen über eine Parachrom-Spirale und ein hochleistungsfähiges Paraflex-Antischocksystem, das einen höheren Schutz vor Stößen und Extremsituationen gewährleistet.

professional_watches_explorer_the_rolex_way_0001.mp4

Die Welt dieser Armbanduhr

Abenteuer-
geist

1953 – Everest

Sir Edmund Hillary und Tenzing Norgay

In den 1930er Jahren begann Rolex damit, Berg- und Tauchexpeditionen mit Oyster Armbanduhren auszustatten. Die Erkenntnisse, die aus diesem „Versuchslabor unter realen Bedingungen“ gewonnen wurden, nutzte man zur Entwicklung der heutigen Professional Modelle: Oyster Perpetual Modelle wie die Explorer und Explorer II.

1953

Die erste Explorer

Rolex Armbanduhren waren bei mehreren großen Expeditionen ins Unbekannte mit dabei. Die erfolgreiche Expedition zum Mount Everest von 1953, die von Sir John Hunt geleitet wurde und bei der Sir Edmund Hillary und Tenzing Norgay als erste Menschen den Gipfel des höchsten Bergs der Welt erreichten, ist nur ein Beispiel.

1971

Die erste Explorer II

Im selben Jahr führte Rolex dank der Erkenntnisse aus der Everest-Besteigung und der Erfahrungen anderer Bergsteiger das Explorer Modell ein. Später wurde die Leistungsfähigkeit der Explorer durch ein verstärktes Gehäuse und ein Zifferblatt, das selbst unter widrigen Umweltbedingungen gut ablesbar ist, noch verbessert.

Seitdem hat die Rolex Explorer von jeder technischen Weiterentwicklung der Rolex Armbanduhren profitiert, während ihr äußeres Erscheinungsbild nahezu unverändert geblieben ist.

Forscher und Entdecker, die eine Oyster trugen, haben die Grenzen des Möglichen erweitert und zur Erforschung der unbekannten Regionen dieser Welt beigetragen.

Jede Rolex
erzählt eine Geschichte

Ed Viesturs

Erleben Sie

die Explorer

in Ihrer Boutique

Die Sorgfalt bis ins kleinste Detail, das optimal ausbalancierte Gewicht, der Tragekomfort – kurz: das unvergleichliche Gefühl, eine Rolex zu tragen – sollten am besten unmittelbar erlebt werden.

Alle Fachhändler ansehen
No Authorized Retailers were found in your Location

Gestalten Sie Ihre
Explorer

Weitere Modelle

Perpetual

„Perpetual“ ist nicht nur ein Wort auf dem Zifferblatt, sondern eine Philosophie, die unser Denken und Handeln bestimmt.